Ein Graceländer ist Keiner

 

Oder wie wir zu zwei Gracer gekommen sind…


„Schuld“ sind eigentlich unsere Freunde Dani und Christina R., denn die haben uns auf den Verein New Graceland aufmerksam gemacht!

Wir hatten damals zwei Hunde aus Tierheimen aus der Schweiz Chicco und Luna

 

Eines schönen Tages entdeckten wir Hope (wurden wir auf sie aufmerksam gemacht) auf der Homepage von New Graceland. Sie hiess damals noch Dori und war ein kleines Wollknäuel, das zwischen Weihnachten und Neujahr auf der Strasse gefunden wurde.

Da war es natürlich gleich um uns geschehen, denn wer kann diesem Blick wiederstehen?
Wir nicht! Da Hope noch in Spanien weilte und zuerst alle Impfungen haben musste und auf einen Flugpaten wartete, mussten wir uns etwas in Geduld üben. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude :D

 

Am 6.2.2010 war es dann soweit und Hope konnte in die Schweiz einreisen. Evelyne hat sie abends am Flughafen abgeholt und nach Bilten gebracht. Am 7.2. konnte uns nichts mehr zurückhalten und wir sind sie gleich mit unseren Freunden und allen Hunden besuchen gegangen. Die süsse Maus war noch knuffiger als auf den Fotos … und unsere Hundis haben sich gleich gut mit ihr verstanden, also war klar, dass sie zu uns kommen durfte! Da man für einen Welpen bekanntlich noch etwas mehr Zeit braucht, durfte sie noch eine Woche bei Evelyne bleiben. Unser Urlaub den wir uns für die Kleine extra genommen hatten fing am 13.2. an und das war dann auch der Tag an dem sie bei uns einzog. An diesem Tag lernten wir auch noch unsere neue Patenpfote Guapa von Dani und Christina R. kennen die ein paar Tage vorher bei ihnen eingezogen war.

Die zwei neuen Schweizerinnen beim Kennenlernen
Die zwei neuen Schweizerinnen beim Kennenlernen

Zuhause lernte sie dann noch unsere Katzen kennen, bei denen sie schnell feststellte, dass das auch ganz liebe Wesen sind und dass man die nicht jagen darf. Bandit war sozusagen von Anfang an ihr Liebling.

 

Die Zeit verging wie im Fluge und sie wurde immer grösser und länger ... und das ist Hope heute

Eine liebe, tolle und verspielte Hündin!
Eine liebe, tolle und verspielte Hündin!

Eigentlich war damit die Rudelplanung ja abgeschlossen, doch dann kam der 4.9.2011 wo wir „nur“ unsere Freunde und Evelyne mal wieder bei New Graceland treffen wollten… :D


Also nichts ahnend ins Auto eingestiegen, die Hundis waren natürlich mit von der Partie und ab nach Bilten. Die Kamera war auch noch dabei, denn es hatte ja noch Hunde die für die HP fotografiert werden sollten. Eine davon Desa ein IW – Mix (irish wolfhound). Wir wussten genau dass es Dani R.‘s Traum war einen IW oder auch einen IW – Mix zu haben. Wir dachten wenn wir ihr noch ein Schüpflein geben, wird Desa vielleicht ja bei ihnen einziehen. Dass nicht viel dazu fehlt wussten wir von den Telefonaten vom Samstag her ja schon. ;) und so wars dann auch. Dani und Christina R. hatten ihr neues 4-er Kleeblatt. Was wir aber zu dem Zeitpunkt noch nicht ahnten war, dass auch wir bald so eines haben werden.


Und das ging so:

Wir waren im Auslauf mit Hunden von New Graceland und unseren. Fotografieren, spielen, reden, Pool auffüllen… irgendwann bemerkten wir, dass Fredy mein Mann sich der kleinen Penny angenommen hatte, die Desa mit in den Auslauf geschmuggelt hatte. Heisst sie hatte sich in ein Körbchen gelegt, nachdem sie vorher dem Fredy schon hinterhergelaufen war mit den Anderen. Er hatte sich zu ihr gesetzt und sie gestreichelt. Da war es anscheinend um die beiden schon geschehen, denn es war Liebe auf den ersten Blick, denn danach ist sie ihm nur noch nachgelaufen und war an nichts anderem mehr interessiert. Trotzdem unterhielten wir uns noch darüber, denn unser Rudel war ja eigentlich schon komplett. Eine Entscheidung noch einen Hund bei sich aufzunehmen sollte ja auch durchdacht sein. Wir entschieden uns dann sie mal zur Probe quasi als Pflegestelle mitzunehmen, denn es musste ja auch noch mit unseren Katern zu Hause funktionieren und nicht nur mit den Hunden. Auf der Heimfahrt hielt ich sie auf meinem Schoss fest. Zuhause ist sie dann erst mal erschrocken über die zwei „neuen“ Tiere, denn die waren ja auch grösser als sie. Vor allem Bandit kennt nichts und ging gleich auf sie zu, da hat sie dann eher Angst bekommen, als dass sie ihm was gemacht hätte. Also haben wir ihn weggescheucht, damit sie sich umsehen konnte. So wussten wir auch, dass sie keine Katzenjägerin ist und es mit ihnen sicherlich keine Probleme geben wird, denn wie man Hund und Katze vergesellschaftet wissen wir ja.

 

Es war noch keine Woche vorbei, da fingen Hope und Penny schon ganz toll an miteinander zu spielen.

Die zwei hatten sich also auch gefunden und somit war für uns auch klar, dass Penny nicht nur unser Pflegehund ist sondern, dass sie unser Kleeblatt auch zu einem Glückskleeblatt gemacht hat und bleiben wird. Somit leben nun zwei Graceländer und zwei Schweizertierheimhunde bei uns.

 

Dieses Bild entstand eine Woche nachdem Penny bei uns eingezogen ist, bei einem Ausflug mit unseren Freunden und ihren Hunden.

Es ist total schön zu beobachten wie sich so ein Rudel benimmt und auch wie gut es zusammen harmoniert!

Nun wünschen wir Euch noch viel Spass beim weiteren durchstöbern des Graceländers… (die Zeitung vom Verein New Graceland wo die Geschichte erschienen ist)

 

Dani und Fredy H.

mit Chicco, Luna, Hope und Penny

Unser Glückskleeblatt
Unser Glückskleeblatt