Marigold - jetzt Mary

Eins von den ersten Bildern die ich von Mary gesehen habe (© by San Anton)
Eins von den ersten Bildern die ich von Mary gesehen habe (© by San Anton)

Mary hat mich irgendwie schon gefangen genommen als ich sie das erste Mal auf den Fotos aus Spanien gesehen hatte. Ihr Blick reichte aus und ich war hin und weg von ihr. Mein erster Blick hatte mich nicht getäuscht, denn als ich sie bei Evelyne hinten sah, war ich definitiv verliebt in sie. So kam es dann auch, dass sie bei uns als Pflegehund einziehen durfte. Ich hätte sie sehr gerne für uns behalten, aber 5 Hunde sind dann auf die Dauer doch einfach zu viele. :( Sie war gleich von Anfang an voll integriert in unsere kleine Familie. Vor den Katzen hat sie immer einen gewissen Respekt behalten, vor allem dann wenn Bandit auf sie zusteuert weicht sie aus. Die Hundeschule hat sie auch mit uns besucht und die Leute staunten nicht schlecht wenn sie jeweils losgerannt ist, wenn Spielzeit angesagt war. :D

 

Der Tag X kam, als ich Mary mit in den Qualipet nahm und zu ihr sagte, da musst Du hingehen, dann hast vielleicht ein neues Zuhause (ohne zu wissen, dass gerade diese freundliche Bedienung wirklich auf der Suche nach einem neuen Hund war) Die freundliche Bedienung ist Bruno und er hat sich tatsächlich in Mary verguckt. Zuhause hat er mit Dinah noch die Bilder angeschaut und am Samstagabend nach unserem Spaziergang hatte es einen Zettel vor unserer Tür auf dem Stand:

Sie (Mary) geht uns nicht mehr aus dem Kopf, bitte melden :D So kam es dass Mary's neue Eltern an diesem Abend uns noch besuchten für ein paar Stunden. Am Sonntag kamen sie mit uns spazieren und anschliessend wieder zu uns nach Hause. Sonntagabend war dann klar, sie wollten Mary adoptieren. Am Sonntag darauf sind wir dann zu Evelyne, damit sie die neuen Eltern auch noch kennenlernen konnte. Sie hat relativ schnell gesagt, doch das passt. Somit war klar, Mary hatte ihre Familie gefunden.

 

In der Zwischenzeit hat Mary noch ein paar Mal Besuch von ihren Eltern bekommen, damit sie ihr etwas bekannter sind.

 

Am Samstag 12.5.12 heisst es dann für mich/uns Abschied nehmen von Mary, denn dann ist ihr Umzugstag. Ich werde an dem Tag ein lachendes und ein weinendes Auge haben, aber ich weiss ihr wird es dort gut gehen und wenn sie sich eingelebt hat, dann werden wir sie auch wieder sehen, denn sie wohnt nur ca. 20 min von uns entfernt. 

 

2 Monate war sie bei uns. Hab sie in mein Herz geschlossen und somit wird sie immer ein Teil von mir sein. Sie ist meine schweizer Patenpfote geworden ;) Das haben wir gleich bei der Übergabe noch "begossen" :D

 

Mary ich wünsche Dir alles Glück der Erde bei Deiner Familie! Geniesse es, denn Du wirst da bestimmt mit allem was Dich glücklich macht verwöhnt!

Grosser Knuddler von Deinem Pflege-Paten-Frauchen und Schlabberlies von unserem Glückskleeblatt, die Dich auch sehr gerne haben!

 

Hier noch ein paar Bilder von Mary's Zeit bei uns:

 

Aufs Bild klicken und Ihr gelangt ins Picasa-Album
Aufs Bild klicken und Ihr gelangt ins Picasa-Album
Bilder von unserem "letzten Samstagsspaziergang" einfach aufs Bild klicken
Bilder von unserem "letzten Samstagsspaziergang" einfach aufs Bild klicken